Beschleunigte Grundqualifikation im Güter- oder Personenverkehr

Seit dem 10.09.2008 muss beim Ersterwerb eines Klasse-D-Führerscheins die Grundqualifikation des Fahrers durch eine IHK-Prüfung nachgewiesen werden, wenn von diesem gewerblich Gebrauch gemacht werden soll! Für Führerscheine der C-Klasse gilt der Stichtag 10.09.2009.

Die Vorbereitung auf diese Prüfung kann im Rahmen einer beschleunigten Grundqualifikation bei einem zertifizierten Bildungsträger in 188 Unterrichtseinheiten á 45 Minuten erfolgen. Diese Ausbildung führen wir in einem 4-wöchigen Vollzeit- oder 6 monatigen Teilzeitkurs durch.

Bei Besitz eines Klasse C, Klasse D, „alten" Klasse 3 oder Klasse 2-Führerscheins vor dem jeweiligen Stichtag gibt es eine Umsteigerregelung. Hierdurch reduziert sich die Ausbildungszeit auf einen Wochenkurs mit 50 Unterrichteinheiten á 45 Minuten und einer verkürzten Prüfung für den Erwerb der jeweils anderen Klasse.


Nach Eintrag der Grundqualifikation über die Schlüsselzahl 95 in den Führerschein muss diese alle 5 Jahre durch den Nachweis von 35 Stunden Weiterbildung verlängert werden. Diese Weiterbildungen bieten wir als Tages- oder Wochenschulungen.